Fivers-Torhüter Wolfgang Filzwieser

Sportmix

Fivers bündeln Kräfte für Halbfinale

Artikel teilen

Nach der bitteren Pille am letzten Spieltag der Bonusrunde der spusu LIGA war einiges an Kopfarbeit bei den FIVERS angesagt.

Im Auswärtsspiel bei Bregenz Handball geht es am Samstag für die Fivers aus Margareten um den Einzug in Cup-Finale. Das Team von Trainer Peter Eckl wird alles dafür geben, um diese Bewährungsprobe zu bestehen.

In der Festspielstadt am Bodensee ist man auf einen richtigen Handballkracher eingestellt, geht man mit gehörigem Optimismus ins Cup-Halbfinale gegen die FIVERS. Allen voran etwa Kapitän Lukas Frühstück: „Mit den FIVERS erwartet uns am Samstag ein richtig harter Brocken! Allerdings wissen wir auch um unsere Stärken und werden mit einer stabilen Abwehr, einem organisiertem Rückzug und unseren Fans im Rücken in das Cup Final einziehen.“

Deutlich zurückhaltender zeigt sich demgegenüber Markus Burger als Cheftrainer von Bregenz Handball: „Die FIVES haben bis jetzt eine sehr starke Saison gespielt und tolle Ergebnisse im Europacup geliefert. Nachdem sich Lukas Hutecek verletzt hat, sind sie ein wenig aus dem Tritt geraten, die Mannschaft verfügt aber nach wie vor über ein starkes Kollektiv. Wir wollen natürlich zeigen, dass wir auch gegen einen solchen Gegner gewinnen können. Wir brauchen wieder eine konzentrierte Leistung in Abwehr und Angriff mit zwei starken Torhütern. Die letzten Spiele haben uns gestärkt und gezeigt, dass wir noch viel Potential haben. Die FIVERS spielen sehr schnell und wir müssen bereit sein, dagegenzuhalten! Wir freuen uns auf den Vergleich und wir werden 60 Minuten alles geben!“

Kampf gegen Abwärtsspirale

Die FIVERS wissen, dass in diesem Cup-Spiel extrem viel auf dem Spiel steht. Sie können sich mit einer starken Leistung aus der zuletzt erkennbaren Abwärtsspirale wieder selbst rausziehen oder diese fortsetzen. Dieses Wissen führt dazu, dass im Team alle verfügbaren Kräfte mobilisiert werden, um diese harte Bewährungsprobe zu bestehen. Mit Thomas Seidl ist ein wichtiger Stammspieler auf der Verletztenliste dazugekommen.

OE24 Logo