Gonzalez überrascht Federer

Masters

Gonzalez überrascht Federer

Chilene kämpft Roger Federer in drei Sätzen nieder - Nummer 1 damit schon nach erstem Poolspiel unter Druck.

Der topgesetzte Schweizer Roger Federer hat am Montag in seinem Auftaktmatch beim Tennis-Masters-Cup in Shanghai mit einem 6:3,6:7(10),5:7 gegen den Chilenen Fernando Gonzalez (Nr. 7) seine erste Gruppenphase-Niederlage überhaupt bei nun schon sechs Saison-Abschlussturnieren erlitten. Bisher hatte der Eidgenosse nur im Halbfinale 2002 gegen den Australier Lleyton Hewitt und im Endspiel 2005 gegen den Argentinier David Nalbandian verloren.

Es war der erste Sieg von Gonzalez im elften Duell mit dem Weltranglisten-Ersten und zugleich eine erfolgreiche Revanche für die Final-Niederlage heuer im Jänner bei den Australian Open in Melbourne. Der Südamerikaner hat nun ebenso gute Chancen auf den Halbfinal-Einzug wie Andy Roddick (Nr. 5). Der US-Amerikaner hatte sich davor im Parallelspiel der Roten Gruppe gegen den Russen Nikolaj Dawidenko (Nr. 4) 6:3,4:6,6:2 durchgesetzt.