lakers

NBA

Lakers lösen Boston als bestes Team ab

Die Celtics stecken in einer Krise. Der Meister verlor das vierte seiner letzten sechs Spiele. Die Lakers nutzen die Schwächephase aus.

Die Los Angeles Lakers haben Meister Boston Celtics als aktuelles Topteam der National Basketball Association (NBA) abgelöst. Die Kalifornier landeten mit 100:86 gegen die Portland Trail Blazers ihren 15. Heimsieg in Folge und halten damit bei einer Saisonbilanz von 27:5. Die Celtics dagegen kassierten mit 88:100 bei den New York Knicks ihre vierte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen und fielen auf 29:6 zurück.

"Es ist offensichtlich wichtig, Heimvorteil zu haben. Wir betrachten es als Herausforderung, dieses Ziel zu erreichen", erklärte Lakers-Star Kobe Bryant im Hinblick auf die Play-offs. In der Finalserie der vergangenen Saison hatten sich die Lakers dem Erzrivalen aus Boston mit 2:4 geschlagen geben müssen. Bryant führte sein Team gegen Portland mit 26 Punkten an, der Spanier Pau Gasol steuerte weitere 19 Zähler zum sechsten Sieg in Serie bei.

Auch Cavs patzen
Neben den Celtics patzten auch die Cleveland Cavaliers und verpassten damit die Chance, die Führung in der Eastern Conference zu übernehmen. Das Team um Superstar LeBron James (30 Punkte) unterlag den Washington Wizards überraschend 77:80. Auch die Cavaliers kassierten damit ihre sechste Saisonniederlage.

Ergebnisse
Toronto Raptors - Orlando Magic 108:102
Washington Wizards - Cleveland Cavaliers 80:77
Los Angeles Clippers - Detroit Pistons 87:88
Memphis Grizzlies - Dallas Mavericks 102:82
New York Knicks - Boston Celtics 100:88
Los Angeles Lakers - Portland Trail Blazers 100:86