Manuel Charr: Angreifer stellt sich

Nach Schüssen auf Boxer

Manuel Charr: Angreifer stellt sich

Täter sitzt in Essen in U-Haft, schweigt aber zum Tathergang.

Zwölf Tage nach dem Schuss-Attentat auf Profiboxer Manuel Charr hat der Schütze das Versteckspiel beendet. Nachdem der Mann bereits seit fast zwei Wochen per Fahndungsfoto gesucht worden war, kam er am Montag Vormittag gemeinsam mit seinem Anwalt auf ein Polizeirevier in Essen und stellte sich der Polizei.

Der 25-Jährige Youssef H. hatte den Boxer Anfang des Monats in einer Döner-Bude nach einem Streit niedergeschossen. Der Täter wird vom Präsidium in die JVA Essen überstellt, zum genauen Tathergang wollte er sich laut Medienberichten aber bislang nicht äußern.

Charr hatte bei dem Angriff einen Bauchschuss erlitten und musste noch in der Nacht notoperiert werden. Mittlerweile hat sich der 30-Jährige wieder erholt und postete auf Facebook bereits Fotos und ein Video von sich beim Training.

 

 

Zurück zu ARBEIT !!!Back To Work!!!

Posted by Official Manuel Charr on Montag, 14. September 2015