Marathon-Läufer Elud Kipchoge

Statt Hamburg-Marathon

Marathon-Läufer Kipchoge bereitet sich in Enschede vor

Läufer Eliud Kipchoge läuft nach Verlegung des Hamburg-Marathons in Enschede.

Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge absolviert seinen Vorbereitungslauf auf die Olympischen Spiele im Sommer in Japan statt in Hamburg am 18. April in Enschede in den Niederlanden. Der Elite-Lauf des Hamburg-Marathons wurde auf einen eigens dafür angelegten Kurs auf dem Flughafen Twente verlegt, gaben die Organisatoren am Dienstag bekannt. Dort werden mehr als 70 Athleten unter Ausschluss der Öffentlichkeit versuchen, sich einen Olympia-Startplatz zu sichern.

Der Hamburg-Marathon war ursprünglich für 11. April geplant gewesen, musste wegen der aktuellen Corona-Situation aber abgesagt werden. Der Kenianer Kipchoge hat im August in Sapporo sein zweites Olympia-Gold im Marathon im Visier.