patricia mayr

Sportmix

Mayr schickt Trainer in die Wüste

Artikel teilen

Österreichs Nr. 3 trennt sich von schwedischem Coach Dahlbo.

Tennisspielerin Patricia Mayr und ihr langjähriger Coach Hakan Dahlbo gehen ab Herbst getrennte Wege. Die 23-jährige Tirolerin, derzeit drittbeste heimische Akteurin, gab am Donnerstag bekannt, den am 1. September dieses Jahres auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern. "Es ist in letzter Zeit immer öfter zu Auffassungsunterschieden gekommen, die eine weitere Zusammenarbeit unmöglich machen", sagte Mayr.

Mayr will jedoch weiterhin in der Tennis-Akademie des Schweden in Seefeld trainieren. "Ich bin in Seefeld zu Hause, daher möchte ich auch hier arbeiten", sagte die aktuelle Nummer 126 der Weltrangliste. In Zukunft strebt sie eine Zusammenarbeit mit Frederik Mansson an, der derzeit noch als Assistant-Coach in der Dahlbo-Akademie in Seefeld tätig ist. "Sollte dies nicht möglich sein, dann werde ich mir etwas anderes überlegen müssen. Als Alternative würde sich auch eine Trainingsgemeinschaft in Linz bei Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber (Trainer von Sybille Bammer, Anm.) anbieten", meinte Mayr.

OE24 Logo