steiner foto frau

Matthias Steiner

Neue Liebe für stärksten Mann der Welt

Artikel teilen

2007 verlor Matthias Steiner seine Frau bei einem Autounfall. 2008 holte er für sie Gold in Peking. Jetzt hat der Wahl-Deutsche eine neue Liebe.

Diese Szene bewegte die ganze Welt: Matthias Steiner holt bei den Olympischen Spielen in Peking Gold im Superschwergewicht, bei der Siegerehrung hält er ein Foto seiner verstorbenen Frau Susann in den Händen, weint bitterlich. Nur sechs Monate später schwebt der stärkste Mann der Welt auf Wolke sieben: Er ist frisch verliebt. Die TV-Moderatorin Inge Posmyk (Sat.1, N24) ist die neue Frau an seiner Seite. „Es hat so richtig gefunkt“, gesteht die 37-Jährige.

So trafen sie sich
Am 10. Oktober sahen sich die beiden bei einer Lesung zum ersten Mal. Bei einem Abendessen am zweiten Weihnachtsfeiertag bei gemeinsamen Freunden begann es zu knistern. Der Olympia-Held und die hübsche TV-Lady unterhielten sich den ganzen Abend. „Es hat richtig mächtig gefunkt“, freut sich Posmyk. Und Steiner strahlt: „Wir versuchen es als glückliches Paar.“

Schicksalsschlag
Es ist eine glückliche Wende im bewegten Leben des Matthias Steiner: Bei den olympischen Spielen 2004 in Athen startete der gebürtige Österreicher noch für sein Heimatland. Danach kam es zum Streit mit dem Verband, Steiner nahm die deutsche Staatsbürgerschaft an, startete für unseren Nachbarn. Dann der große Schicksalsschlag: Im Juli 2007 verunglückte seine Frau Susann Steiner bei einem Autounfall tödlich. Matthias Steiner fiel in ein tiefes Loch, aus dem ihn seine neue Liebe jetzt endgültig herausholt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo