Osl will bis zum Weltcupauftakt in Topform sein

Osl in Lugano drei Minuten hinter Weltmeisterin

Mountainbike-Weltcupsiegerin Elisabeth Osl hat am Sonntag beim zweiten Lauf der Swiss-Racer-Cup-Serie in Lugano mit fast drei Minuten Rückstand auf die siegreiche Weltmeisterin Irina Kalentjewa Platz fünf belegt. Die Tirolerin, die in zwei Wochen beim Saisonauftakt in England auf die Weltcup-Titelverteidigung losgeht, war damit freilich nicht ganz zufrieden.

"Ich habe mich heute nicht so gut gefühlt und auch technisch einige Fehler gemacht", meinte die Tirolerin. Osl hatte über Ostern große Umfänge trainiert und ging dementsprechend müde an den Start. "Hätte ich mich gut gefühlt und der Rückstand wäre genauso gewesen, dann wäre es was anderes. Ich denke, ich bin im Blick auf den Weltcupauftakt im Fahrplan", meinte Osl nach dem Rennen im Tessin. Nach ihrem Sieg zum Auftakt in Buchs verteidigte sie mit Platz fünf die Gesamtführung in der Swiss-Cup-Wertung. Bei den Herren gewann Doppel-Olympiasieger Julien Absalon aus Frankreich.