colts chargers

sportmix

Titelverteidiger gescheitert

Artikel teilen

Indianapolis Colts verlieren im NFL-Viertelfinale daheim gegen San Diego und verpassen Chance auf Titelverteidigung.

Titelverteidiger Indianapolis ist am Sonntag im Viertelfinale der US-amerikanischen National Football League (NFL) ausgeschieden. Die Colts unterlagen im AFC-Halbfinale den San Diego Chargers vor eigenem Publikum 24:28. Die Kalifornier treffen damit am Sonntag im Spiel um den Einzug in die Super Bowl auf Topfavorit New England Patriots. Die New York Giants zogen mit einem 21:17-Sieg bei den den favorisierten Dallas Cowboys ebenfalls ins Halbfinale ein und bekommen es dort auswärts mit den Green Bay Packers zu tun.

Außenseiter San Diego musste bei Meister Indianapolis bereits im ersten Viertel Superstar LaiDainian Tomlinson ersetzen. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison fiel mit einer Knieblessur aus. Zudem verletzte sich Quarterback Philip Rivers ebenfalls am Knie und war im Schlussviertel zum Zuschauen verurteilt. Ausgerechnet sein Ersatz, Billy Volek, schaffte dann mit einem Ein-Yard-Touchdown fünf Minuten vor Spielende die entscheidenden Punkte. Die Hoffnung auf einen erneuten Halbfinal-Einzug der Colts machte Quarterback Peyton Manning 63 Sekunden vor Spielende mit einem Fehlpass zunichte.

Mannings jüngerer Bruder Eli avancierte in Dallas zum Matchwinner. Er warf zwei Touchdown-Pässe, die Amani Toomer erfolgreich in die Endzone trug. Neun Sekunden vor Spielende fing Giants-Cornerback R.W. McQuarters den letzten Wurf von Cowboys-Quarterback Toni Romo ab und sicherte New York somit den Sieg. Damit wartet Dallas weiter auf den ersten Play-off-Sieg seit 1996. Die Texaner hatten die reguläre Saison mit dem Vereinsrekord von 13:3 Siegen abgeschlossen.

Viertelfinal-Ergebnisse vom Sonntag
Indianapolis Colts - San Diego Chargers 24:28
Dallas Cowboys - New York Giants 17:21

Halbfinale
New England Patriots - San Diego Chargers
Green Bay Packers - New York Giants

OE24 Logo