Welser Judoka stirbt mit 33 Jahren

Herzinfarkt

Welser Judoka stirbt mit 33 Jahren

Der 33-Jährige brach wenige Minuten nach dem Training zusammen.

Ein 33-jähriger Judoka aus Oberösterreich ist am Freitagabend in der Welser Budokan-Halle an einem Herzinfarkt gestorben. Der Magistratsbeamte brach wenige Minuten nach dem Training in der Kabine zusammen und verstarb trotz der Wiederbelebungsversuche eines zufällig anwesenden Rot-Kreuz-Mitarbeiters vor den Augen seiner Vereinskollegen. Der Judoclub Multikraft Wels sagte aufgrund des Todesfalls das Antreten beim internationalen Turnier in Vöcklabruck an diesem Wochenende ab.