Woods gewinnt Players Championships

Golf

Woods gewinnt Players Championships

Bereits vierter Turniersieg für Golf-Superstar in diesem Jahr.

US-Superstar Tiger Woods hat zum zweiten Mal die mit 9,5 Millionen US-Dollar dotierte Players Championship der Golfprofis in Ponte Vedra Beach gewonnen. Der Weltranglistenerste setzte sich am Sonntag auf dem Par-72-Kurs des TPC Sawgrass nach einer 70er-Schlussrunde mit einem Gesamtergebnis von 275 Schlägen vor seinen beiden Landsleuten Kevin Streelman und Jeff Maggert sowie dem Schweden David Lingmerth (alle 277) durch.

"Ich habe heute die Bälle richtig gut getroffen, das hat Spaß gemacht", erklärte Woods nach seinem bereits vierten Sieg in diesem Jahr, für den er 1,71 Millionen Dollar (1,32 Mio. Euro) Preisgeld kassierte. Der 37-Jährige hatte zuvor 2001 die Players Championship, die als inoffiziell fünftes Major-Turnier gilt, gewonnen. Woods, der in Florida sein insgesamt 300. Turnier auf der Profi-Tour spielte, hält nun bei 78 Karrieretiteln.

Sergio Garcia lag nach 16 Löchern der Schlussrunde mit 13 unter Par noch schlaggleich mit Woods an der Spitze. Am berühmten Inselgrün des 17. Lochs schlug der Spanier jedoch zweimal nacheinander seinen Ball ins Wasser und spielte ein Quadruple-Bogey. Garcia landete deshalb nur auf dem geteilten achten Rang.

Endstand
1. Tiger Woods (USA) 275 (67+67+71+70)
2. Kevin Streelman (USA), Jeff Maggert (USA) und David Lingmerth (SWE) alle 277

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×