Kommt jetzt Englisch-Verbot für 'McRainer'?

Berühmt-berüchtigt

Kommt jetzt Englisch-Verbot für 'McRainer'?

ORF-Moderator Rainer Pariasek ist Vollprofi - trotzdem unterlaufen auch ihm Fehler.

Rainer Pariasek ist langjähriger ORF-Moderator, hat schon tausende Male Interviews geführt, TV-Diskussionen geleitet oder Sendungen an- und abmoderiert. In all den Jahren sind ihm auch immer wieder Hoppalas passiert, die er aber stets mit Humor nahm. Der eine oder andere Fauxpas hat sogar Kultcharakter und macht den Fernsehprofi sympathisch und nahbar.

Im Zielraum von Kitzbühel bei der legendäre Hahnenkammabfahrt gab es wieder so einen "Rainer-Moment". Etliche Stars wollten sich das Streif-Spektakel nicht entgehen lassen, darunter auch Patrick Dempsey, der Damenwelt auch besser bekannt als gutaussehender "Dr. Derek Shepherd" aus der TV-Serie "Grey's Anatomy". Spitzname: McDreamy.

Rainer Pariasek schnappte sich den Schauspieler und bat ihn zum Interview - auf Englisch versteht sich. Treue ORF-Seher waren somit bereits vorgewarnt. Unvergessen ist Pariaseks charmant-österreichische Aussprache des Englischen, welche er beispielsweise bei der Auslosung für die EM-Endrunde 2008 in Österreich und der Schweiz zum Besten gab. Hier noch mal zum Reinhören:

Beim Interview mit Dempsey konnte der TV-Zuseher diesmal aber nicht nur über den Akzent des Moderators staunen, sondern sich auch über einen herrlichen Versprecher freuen. Pariasek begrüßte Dempsey vor einem Millionenpublikum mit "McDempsey". Die Lacher hatte der ORF-Mann damit auf seiner Seite.

ORF nimmts mit Humor

Ein guter Grund für die "Kleine Zeitung" ORF-Sportchef Hans-Peter Trost mit der Frage zu konfrontieren: "Warum erteilen Sie Ihrem Moderator Rainer Pariasek kein Englisch-Sprechverbot?" Trost reagierte gelassen: Das virale McDempsey-Video in den sozialen Netzwerken erreichte natürlich auch ihn. Aber: "Er steht sehr viel und sehr lange vor der Kamera und macht alles autark. Dass da Fehler passieren, ist normal. Sie werden aber auch nachbesprochen."

Nachsatz: "Gott sei Dank sind wir keine Herzchirurgen, dass ein Leben davon abhängt." Abgesehen davon würden Umfragen zeigen, dass "Rainer Pariasek von der Popularität her vorne dabei" sei. Heißt: Kein Englisch-Verbot und die Chance auf weitere Kult-Interviews!