Kroos: 'Habe sechs Monate unter Schmerzmitteln gespielt'

Stars & Sport

Kroos: 'Habe sechs Monate unter Schmerzmitteln gespielt'

Artikel teilen

Real Madrids Mittelfeldregisseur spricht aufrechte Worte über seine lange Leidenszeit.

Toni Kroos sucht man seit Monaten vergeblich im Kader von Real Madrid. Der Teamkollege von David Alaba kämpft seit geraumer Zeit mit einer unangenehmen Verletzung. Nun gewährt Deutschlands ehemaliger Weltmeister tiefe Einblicke in seine komplizierte Lage und lässt mit einem leidvollen Geständnis aufhorchen: "Ich habe sechs Monate unter Schmerzmitteln gespielt."

Eine anhaltende Schambeinentzündung zwang Kroos zu Medikamenten zu greifen, um weiter für die Königlichen auflaufen zu können. „Ich hatte schon im März Beschwerden und wusste, dass da etwas an meinem Schambein ist“, spricht der Mittelfeld-Star gegenüber „Goal“.

Das Streben nach Erfolg in der Champions League und einige Wochen später bei der EURO 2020 machten es dem 31-Jährigen schwer mit der Einnahme aufzuhören. „Es ging nicht“, so Kroos. Als nach seiner Urlaubsrückkehr im Anschluss an eine mäßige EM keine Besserung zu vernehmen war, zog der Deutsche die Reißleine.

Comeback in der Champions League?

„Für den Kopf war es nicht einfach“, meint der Real-Star. Eine konsequente Pause sei der einzige Weg aus der unangenehmen Situation gewesen.

Und siehe da: Kroos hat nach der mehrmonatigen Leidenszeit von ständigen Schmerzen begleitet schon drei Trainings völlig schmerzfrei absolvieren können. In der kommenden Champions-League-Partie am Mittwoch gegen Sheriff Tiraspol könnte Reals Strippenzieher sogar sein Comeback auf dem Rasen geben.




 

OE24 Logo