Bärenstarker Thiem steht im Viertelfinale

Madrid

Bärenstarker Thiem steht im Viertelfinale

ÖTV-Star zieht nach Sieg gegen Fognini ins Viertelfinale von Madrid ein.

Dominic Thiem hat am Donnerstag das mit Spannung erwartete Achtelfinale gegen Monte-Carlo-Sieger Fabio Fognini gewonnen. Der als Nummer 5 gesetzte Niederösterreicher rang den Italiener beim Masters-1000-Turnier in Madrid mit 6:4,7:5 nach einer vor allem im zweiten Durchgang hochklassigen Partie nieder und stellte im Head-to-Head auf 3:1. Thiem trifft nun am Freitag auf Roger Federer (SUI-5). Oe24 tickert für Sie LIVE ab 17 Uhr.

"Ich glaube, ich habe einen der zur Zeit besten Sandplatz-Spieler geschlagen, also ich bin überglücklich", meinte Thiem im Interview auf "Sky". Der für seine mitunter sehr lebhafte Art auf dem Court bekannte Italiener ließ auch am Donnerstag einiges Feuer auf dem Platz. "Er ist ein super Kerl. Wir verstehen uns extrem gut abseits vom Platz und auf dem Platz ist es zu erwarten. Er hat immer wieder seine kleinen Mätzchen, aber die hat er fast bei jedem Match und die habe ich erwartet", so Thiem. "Ich habe versucht, dass ich ruhig bleibe. Einmal war es schwierig, wie er den Fußfehler bekommen hat, da war es wirklich laut. Aber generell habe ich das gut gemeistert und eine sehr schwierige Hürde genommen", freute sich der Weltranglisten-Fünfte.

Thiem in Top-Form

Jedenfalls ist Thiem in ausgezeichneter Form und sein erster 1000er-Titel auch auf Sand nach jenem auf Hardcourt in Indian Wells scheint nur noch eine Frage der Zeit. Nach zuletzt zwei Final-Niederlagen gegen Rafael Nadal (2017) und Alexander Zverev (2018) könnte er in der spanischen Hauptstadt im dritten Anlauf zuschlagen, doch davor erwartet den Schützling von Nicolas Massu zunächst ein schweres Viertelfinale. "Das ist sehr schwer", meinte Thiem auf den möglichen Coup angesprochen. "Morgen erwartet mich eine richtig schwere Partie. Entweder Federer, der schon wieder top in Form ist auch auf Sand, oder Monfils, der ein sehr gutes Jahr spielt. Das Turnier ist unglaublich besetzt, ab heute gibt es nur noch absolute Kracherpartien. Ich freue mich, dass ich im Viertelfinale stehe."

Inwiefern er sich noch steigern wird müssen? "Heute war eine sehr gute Partie, wenn ich das Level halten kann, dann wäre ich glücklich und das werde ich versuchen." Im vierten Duell mit Fognini feierte Thiem also seinen dritten Sieg und musste danach gleich noch einmal auf den Platz, denn im Doppel-Viertelfinale stand das Österreicher-Duell mit Oliver Marach (mit Mate Pavic/CRO) auf dem Programm. Doppelpartner und Freund Diego Schwartzman hatte das Einzel Thiems zuvor einige Zeit in der Spielerbox beobachtet.

Partie auf hohem Niveau

Thiem machte von Beginn weg einen sehr soliden Eindruck, lediglich beim ersten Aufschlag steigerte er sich erst im Verlauf des Auftaktsatzes. Dem Lichtenwörther gelang bereits im dritten Game das erste Break des Spiels zum 2:1, Fognini hatte dann eine gute Chance zum Rebreak, als er bei 0:30 einen Rückhand longline nur knapp ins Aus setzte. Thiem bestätigte das Break dann zum 3:1 und war in der Folge beim Service ungefährdet. Bei 5:4, Aufschlag Fognini, vergab der French-Open-Finalist 2018 zunächst noch den ersten Satzball, doch sechs Minuten später servierte Thiem nach 38 Minuten zum 6:4 aus.

Im zweiten Durchgang verlief die Partie offener und erreichte jenes Niveau, das man sich zuvor von ihr versprochen hatte. Beim Stand von 4:3 fand Fognini seinen ersten und auch einzigen Breakball gegen Thiem vor, den der Österreicher aber abwehren konnte. Bei 4:4 vergab Thiem seinerseits die Chance zum vorentscheidenden Break, das Match ging schon in Richtung Tiebreak. Doch dann gelang es Thiem nach einem perfekten Aufschlag-Game zum 5:5 doch noch, Fognini zum zweiten Mal den Aufschlag, diesmal zum 6:5, abzunehmen. Thiem servierte danach sicher aus.

Die Partie zum Nachlesen hier im oe24-LIVE-Ticker:

 15:55

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Dominic Thiem setzt seinen Erfolgszug fort und steht im Viertelfinale. Danke für Ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!

 15:45

Thiem gewinnt!

Thiem verwertet seinen ersten Matchball und steht im Viertelfinale! Tolle Leistung!

 15:42

Thiem zum 6:5!

Jaaa! Thiem schnappt zu und holt sich das Break! In der entscheidenden Phase des zweiten Satzes großes Tennis und ein Thiem der sehr, sehr viel Reife zeigt.

 15:41

Perfekter Passierball!

Fognini bespielt beide Ecken, aber Thiem befreit sich herrlich mit der einhändigen Rückhand. Vorteil Thiem!

 15:37

Thiem mit Aufschlag-Hammer zum 5:5

229 km/h beim letzten Ass! Ganz stark! Thiem ohne Punktverlust zum 5:5!

 15:34

Fognini zum 5:4

Sensationelles Tennis! Fognini holt sich das Game in einem Ballwechsel mit wahnsinnig viel Wucht und Tempo! Das Publikum tobt, Fognini hat mit seinem Gehabe hier ordentlich provoziert. Für Thiem ist nichts passiert, weiter nur bei sich bleiben ist das Moto.

 15:32

Einstand!

Was für ein Krimi jetzt! Thiem erspielt sich einen Breakball, den Fognini gerade noch abwehren kann. 40:40

 15:28

Thiem zum 4:4

Das war Tennis vom Allerfeinsten! Thiem gewinnt diese Nervenschlacht in diesem Game und stellt auf 4:4. Fognini mault und jammert, läuft gestikulierend über den Platz... Thiem muss bei sich bleiben!

 15:24

Fognini mit Super-Return

Fognini schaltet in den Angriffsmodus, riskiert immer mehr und manches geht ihm herrlich auf! 30:30 - Thiem muss weiter konzentriert bleiben.

 15:19

Fognini zum 4:3

Fognini muss fighten bei eigenem Service, aber er wirkt verbessert als im 1. Satz. Thiem kommt nicht zur Breakchance.

 15:17

Thiem zum 3:3

Die letzten beiden Punkte sind Ass 4 und 5 in diesem Match für Thiem. Fognini noch ohne Ass in der Partie. Beim Aufschlag ist Thiem heute richtig gut, auch der zweite mit der Kick-Variante sehr stark.

 15:14

Fognini zum 3:2

18 Minuten im zweiten Satz absolviert, es gab noch keine Breakchance, alles in der Reihe! Fognini bringt sein Service diesmal sehr sicher durch.

 15:11

Thiem zum 2:2

Die Fehlerquote bei Fognini ist weitaus höher. Das ist der große Unterschied bisher.

 15:07

Fognini zum 2:1

Fognini bringt sein Service durch. 2:1 für den Italiener.

 15:05

Thiem kann variieren

Thiems Varianz ist auch heute bisher der Schlüssel. Zuerst kraftvoll, dann mit viel Gefühl und auch viel Schnitt gespielt. 30:30

 15:02

Thiem zum 1:1

Sehr viel Speed und Härte beim Aufschlag von Thiem!

 15:00

Fognini zum 1:0

Der Italiener geht da schon viel Risiko. Es ist aus seiner Sicht gut gegangen.

 14:58

Weiter gehts!

Fognini eröffnet auch den zweiten Satz. 15:15

 14:55

Thiem holt sich Satz 1

Thiem hält den Druck hoch, ist sehr fokussiert und macht keine Fehler! Sehr starke Vorstellung bis jetzt!

 14:50

Fognini zum 4:5

Fognini verkürzt nochmal, aber Thiem kann jetzt zum Satzgewinn ausservieren!

 14:49

Einstand!

Fognini wehrt den ersten Satzball ab und rettet sich in den Einstand. Top-Sandplatz-Niveau gerade am Platz!

 14:46

Thiem zum 5:3

Thiem mit dem dritten Ass zum 5:3! Fognini kommt nicht - wie für ihn erhofft - ins Aufschlagspiel von Thiem. Der exzentrische Italiener immer wieder laut am hadern.

 14:42

Fognini zum 3:4

Bei eigenem Service Fognini diesmal ohne Punktverlust, der immer wieder ganz starke Stoppbälle einstreut.

 14:40

Thiem zum 4:2

Thiem hat die Quote beim ersten Aufschlag raufgeschraubt, das Service passt. Thiem zum 4:2.

 14:37

Fognini zum 2:3

Die Nummer 12 der Welt ganz sicher jetzt beim Aufschlag. 2:3, Thiem ein Break vorne.

 14:34

Thiem zum 3:1

Mit etwas Glück bringt Thiem sein Service durch. Sehr, sehr wichtig war das. Thiem zeigt sich variantenreicher als Fognini.

 14:32

Einstand!

Ganz starkes Niveau jetzt! Fognini mit einem Zauber-Stoppball zum 40:40!

 14:31

Wichtiger Punkt!

Fogninis Rückhand beim Stand von 30:0 für den Italiener erneut hauchdünn im Out. Es gibt Diskussionen, aber der Referee entscheidet zugunsten Thiems. 15:30 - ganz wichtig!

 14:28

Thiem sicher ausgeruhter

Fognini hat schon zwei Partien hier in Madrid in den Beinen. Thiem hingegen erst eine und die wurde verfrüht wegen Verletzung des Gegners abgebrochen.

 14:26

2:1 - Thiem holt Break

Starker Beginnvon Thiem! Fogninis Ball umn Millimeter im Out. Thiems Return ist heute stark, bewegt sich gut, steht gut im Platz.

 14:23

Thiem ist am Break dran

Den Schlagabtausch von der Grundlinie nimmt Thiem an und er hat dann mehr Möglichkeiten zu attackieren - mit der Rückhand, mit dem Top-Spin. 15:40 - Zwei Breakbälle für Thiem!

 14:22

Thiem stabil

Thiem mit gutem und stabilem Aufschlagspiel, Fogninis Bälle gehen dreimal ins Netz. Thiem zu Null zum 1:1.

 14:19

1:0 für Fognini

Schade! Fogninis Aufschlag kommt jetzt, er macht vier Punkte in Folge. Das Spiel von der Grundlinie mag der Italiener. Wenn er dann ins Vorhand-Spiel kommt, wird er gefährlich.

 14:17

Es geht los!

Fognini eröffnet mit Service - Thiem ist gleich voll drinnen und geht ins Duell von der Grundlinie. 0:30 aus Sicht Fogninis!

 14:14

Spieler schlagen sich ein

Thiem nach einem Freilos in der ersten Runde und dem Sieg gegen Opelka heute sicher stark gefordert.

 14:10

Fognini gewann letztes Duell

Das bisher letzte Duell mit Thiem im Vorjahr in Rom gewann Fognini in drei Sätzen. "Er ist der bessere Spieler, das Ranking zeigt das. Aber ich weiß, wenn ich gut spiele, kann ich viel erreichen."

 14:06

Fognini sieht Thiem als klaren Favoriten

Fognini hoffte auf eine "gute Partie" von seiner Seite. "Es ist müßig zu sagen, dass er der große Favorit ist", meinte der Mann aus Sanremo. "Ich denke, dass wir beide unser bestes Tennis spielen momentan", sagte der aktuelle Weltranglisten-Zwölfte zur momentanen Formkurve. "Es wird sehr hart, aber ich werde versuchen, zu gewinnen. Das wird mir helfen, einen Schritt nach vorne zu machen - gegen einen Gegner, der in naher Zukunft vielleicht Roland Garros gewinnen wird."

 14:00

Fognini in "Top-Form"

Der in Spaniens Hauptstadt als Nummer fünf gesetzte Thiem hatte nach seinem Erfolg gegen den US-Amerikaner Reilly Opelka am Dienstagabend bereits mit der Nummer 10 des Turniers gerechnet. "Er ist in Topform", wusste Österreichs Tennis-Star über Fognini.

 13:10

Thiem im Head-to-Head voran

Dominic Thiem trifft im Achtelfinale des ATP-Masters-1000 von Madrid auf den Italiener Fabio Fognini. Der 31-Jährige setzte sich am Mittwoch gegen den Australier John Millman glatt mit 6:2,6:2 durch. Fognini gewann im April das Turnier in Monte Carlo und befindet sich in guter Form. Gegen Thiem hat der Italiener bisher dreimal auf der Tour gespielt, der Niederösterreicher liegt mit 2:1 voran.

 13:04

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Dominic Thiem trifft heute auf den starken Italiener Fabio Fognini. Die Partie ist als zweite nach 12 Uhr angesetzt. Davor findet die Doppel-Partie Munar/Baena gegen Demoliner/Medwedew statt.