Thiem nicht mehr in den Top 3 der Tennis-Welt

Nach Australian Open

Thiem nicht mehr in den Top 3 der Tennis-Welt

Der Russe Daniil Medwedew verdrängt Thiem in der Weltrangliste.

Dominic Thiem wird am Montag erstmals seit 2. März 2020 nicht mehr in den Top 3 der Tennis-Herren aufscheinen. Der Russe Daniil Medwedew setzte sich am Mittwoch im Viertelfinale der Australian Open in Melbourne gegen Landsmann Andrej Rublew klar mit 7:5,6:3,6:2 durch und überholt den Niederösterreicher im ATP-Ranking. Medwedew trifft im Halbfinale auf Stefanos Tsitsipas, der überraschend einen 0:2-Satzrückstand gegen Nadal aufholte.
 
Novak Djokovic (SRB-1) und der russische Sensationsmann Aslan Karazew standen als Halbfinalisten schon davor fest.
 

Barty überraschend aus

Überraschend ausgeschieden ist am Mittwoch die topgesetzte Australierin Ashleigh Barty. Sie unterlag der als Nummer 25 gereihten Tschechin Karolina Muchova mit 6:1,3:6,2:6. Muchova trifft im unerwarteten Halbfinalduell nun auf die US-Amerikanerin Jennifer Brady, die ihre Landsfrau Jessica Pegula mit 4:6,6:2,6:1 bezwang. Für das andere Halbfinale hatten sich bereits Naomi Osaka (JPN-3) und Serena Williams (USA-10) qualifiziert.
 
Verabschieden musste sich auch Österreichs letzter Beitrag in Melbourne: Philipp Oswald unterlag an der Seite des Neuseeländers Marcus Daniell in seinem ersten Grand-Slam-Viertelfinale dem Duo Rajeev Ram/Joe Salisbury (USA/GBR-5) mit 6:7(6),2:6.