Thiem will wieder durchstarten

Kraft tanken in der Heimat

Thiem will wieder durchstarten

Bei Tennis-Ass Dominic Thiem läuft der Countdown für den Rasen-Klassiker in Wimbledon. 

Die Enttäuschung über das Erstrunden-Out bei den French Open (gegen Andujar/ESP) verarbeitete unser Tennis-Ass mit besonders harten Trainingseinheiten in der Südstadt Traiskirchen. "An der körperlichen Fitness sollte es nicht scheitern", sagt Thiem-Schleifer Michael Reinprecht. Der Sportwissenschafter erklärt: "Nachdem wir um die French Open die Kraftausdauer auf ein sehr hohes Niveau haben, legen wir jetzt den Schwerpunkt auf die Spritzigkeit." Denn die ist auf Rasen, wo lange Ballwechsel die Ausnahme sind, gefragt. Reinprecht: "Auch hier kann ich nur sagen: Domi ist super drauf. Für mich ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir ihn auch auf dem Platz wieder in alter Stärke sehen.

Auf Mallorca will Thiem Rasen-Praxis sammeln

Da Thiems Tennis-Coach Nicolás Massú kurz heim nach Chile musste, übernahm wieder mal Papa Wolfgang das Training auf dem Platz. Wenn es nächste Woche zur Vorbereitung auf das neue Rasenturnier nach Mallorca geht, wird Massú wieder mit von der Partie sein. Um vor Wimbledon (ab 28. Juni) noch Matchpraxis auf Rasen zu sammeln, entschied sich Thiem, für die Mallorca Championships anzunehmen. Thiem ist beim ATP250-Turnier als Nr. 1 gesetzt, ebenfalls mit von der Partie sind Nick Kyrgios (AUS), Pablo Carreño Busta (ESP), Casper Ruud (NOR) und Karen Chatschanow (RUS).Das ATP250-Turnier wird von E-Motion veranstaltet - der Agentur von Herwig Straka, der seit 1. Juni nicht mehr Manager von Dominic Thiem ist.