Sabalenka & Krejcikova fix bei WTA Finals

Teilnahme von Titelverteidigerin Barty unsicher

Sabalenka & Krejcikova fix bei WTA Finals

Bei den WTA-Finals schlägt die Crème de la Crème des Damen-Tennis auf  - ein Antreten von Titelverteidigerin Ashleigh Barty scheint aber noch nicht fix.

Titelverteidigerin Ashleigh Barty, die Weltranglisten-Zweite Aryna Sabalenka und French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova haben sich für die WTA Finals, das Saisonfinale der besten acht Tennis-Spielerinnen des Jahres, in Guadalajara (Mexiko) qualifiziert. Dies gab die WTA bekannt. Das Turnier beginnt am 8. November und war wegen der Coronavirus-Pandemie von Shenzhen nach Mexiko verlegt worden. 2020 hatte das Event abgesagt werden müssen.

"Es ist eine große Ehre, unter den besten acht Spielerinnen der Welt zu sein und mich als Erste qualifiziert zu haben", meinte Barty. Allerdings wird man erst sehen, ob die Australierin tatsächlich antreten wird. Ihr Coach Craig Tyzzer hatte dieses Monat Zweifel an der Teilnahme geäußert, weil die Bedingungen im sehr hoch gelegenen Guadalajara "lächerlich" seien. Dies könne ihre Möglichkeiten zur Teilnahme an den Australian Open beeinflussen. Laut Tyzzer ist Barty "körperlich und mental erschöpft", sagte er der australischen AP.