Chaos-Texans feuern Superstar

NFL-Hammer

Chaos-Texans feuern Superstar

Das Chaos bei den Houston Texans geht weiter - Starverteidiger JJ Watt wurde nach 10 Jahren völlig überraschend entlassen.

In einer Videobotschaft via Twitter wandte sich der ehemalige NFL-Verteidiger des Jahres an die Texans-Fans: "Ich möchte direkt zu euch sprechen, Houston. Ich habe mich mit Besitzer Cal McNair zusammengesetzt und um meine Entlassung gebeten. Er hat zugestimmt." Der 31-Jährige Muskelprotz machte deutlich, dass ihm die Entscheidung nicht leicht gefallen ist. "Ihr habt mich wie einen Teil eurer Familie behandelt", führt er weiter fort.

Spekulationen über Zukunft

Wohin die Reise für den Kult-Defensive-End geht ist unklar. Seit längerem gibt es Gerüchte, dass er zu den Pittsburgh Steelers wechseln könnte, wo bereits seine Brüder TJ und Derek unter Vertrag stehen. Der einzige Knackpunkt waren bislang die hohen Kosten in seinem Vertrag - dieses Problem ist durch die Entlassung aus der Welt geschafft.

Watson will auch aus Houston fliehen

Watt ist nicht der erste Texans-Star, der für Unruhe sorgt. Zuletzt machte auch Quarterback Deshaun Watson seinen Wunsch nach einem Wechsel öffentlich. Nach Jadeveon Clowney und DeAndre Hopkins in den letzten Jahren ist Watt die nächste Stütze, die die Flucht aus dem Chaos-Klub ergreift. Jetzt ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit bis der Quarterback-Shootingstar seine Konsequenzen zieht. Sollten die Texans ihn weiterhin nicht abgeben, verdichten sich die Gerüchte, dass Watson sogar einen Streik in Betracht ziehen könnte.