Montreal Canadiens

Hochspannung im Play-off

Entscheidungsspiel zwischen Montreal und Toronto

Artikel teilen

Im kanadischen Play-off-Duell zwischen Montreal und Toronto bleibt es spannend - die Canadiens konnten ausgleichen und ein Entscheidungsspiel erzwingen.

Die Montreal Canadiens haben das vorzeitige Saison-Aus in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL vorerst abgewendet. Durch einen 3:2-Heimerfolg nach Verlängerung erzwangen die "Habs" in der "best of seven"-Serie gegen die Toronto Maple Leafs ein entscheidendes siebentes Spiel. Den Siegestreffer erzielte der Finne Jesperi Kotkaniemi nach 15:15 Minuten der Verlängerung. Im dritten Drittel hatte Montreal noch eine Zwei-Tore-Führung verspielt.

Das erste Play-off-Duell der beiden erfolgreichsten Teams der NHL-Geschichte nach 42 Jahren geht damit über die volle Distanz. Das Entscheidungsspiel steigt am Montag in Toronto. Der Sieger trifft im Halbfinale der Western Conference auf die Winnipeg Jets. Dort stehen im Osten bereits die Boston Bruins und die New York Islanders. Den Auftakt des Zweitrunden-Duells gewann Boston zu Hause mit 5:2. Mann des Spiels war der Tscheche David Pastrnak mit drei Toren.

NHL-Ergebnisse vom Samstag - Play-off ("best of seven"):
Montreal Canadiens - Toronto Maple Leafs 3:2 n.V. (Stand in der Serie 3:3)
Boston Bruins - New York Islanders 5:2 (Stand 1:0)

OE24 Logo