Gregor Schlierenzauer kam auf 126,5 Meter

wintersport

Alle ÖSV-Adler in Willingen dabei

Artikel teilen

Sieben Österreicher starten am Samstag (16.00 Uhr) beim Weltcup in Willingen.

Neben dem vorqualifizierten Trio Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Andreas Kofler schafften auch David Zauner, Florian Schabereiter, Michael Hayböck und Stefan Thurnbichler den Sprung in den Bewerb.

Der ehemalige Kombinierer Zauner wurde als bester Österreicher in der Qualifikation Fünfter, der Sieg ging an den Norweger Tom Hilde vor dem Deutschen Martin Schmitt und dem Japaner Fumihisa Yumoto. Von den Topspringern war Morgenstern eine Klasse für sich, der Kärntner landete nach 133,5 Metern. Hinter Pascal Bodmer (127,5) kam Gregor Schlierenzauer (126,5), der in Willingen in Abwesenheit des Schweizers Simon Ammann im Hinblick auf den Gesamt-Weltcup wichtige Punkte sammeln kann, am drittweitesten. Andreas Kofler sprang 120,5 Meter weit.

OE24 Logo