buffalo ottawa

NHL

Buffalo Sabres gegen Ottawa machtlos

Die Ottawa Senators bleiben der Angstgegner der Buffalo Sabres um Vanek.

Die Senators siegten in Buffalo gegen Thomas Vanek und Co. mit 4:2. Die Kanadier stellten mit dem zehnten Sieg in Serie einen neuen Club-Rekord auf und haben die letzten acht Duelle gegen Buffalo gewonnen.

Ottawa ging durch zwei Treffer von Jason Spezza (34., 46.) mit 2:0 in Führung, Andrej Sekera (48.) und Tim Connolly (48.) gelang innerhalb von 27 Sekunden der Ausgleich. In der Schlussminute machte Senators-Kapitän Daniel Alfredsson mit zwei Toren die Hoffnungen der Sabres auf das Ende der Serie zunichte. Der Schwede schoss die Gäste 60 und 23 Sekunden vor Schluss zum Sieg. In der Tabelle der Northeast Division rückte Ottawa bis auf drei Punkte an die führenden Sabres heran. Buffalo hat allerdings zwei Spiele weniger bestritten.

Die Columbus Blue Jackets, das zweitschlechteste Team der Western Conference, hat am Mittwoch auf die enttäuschenden Leistungen reagiert und Cheftrainer Ken Hitchcock gefeuert. Interimscoach ist der bisherige Assistenz-Trainer Claude Noel. Hitchcock, der mit den Dallas Stars 1999 den Stanley Cup gewonnen hatte, war seit November 2006 Trainer in Columbus und hatte die Blue Jackets 2008/09 erstmals ins Play-off geführt.