eishockey

Capitals: Lakos verliert Teil von Finger

Artikel teilen

Bei der Partie Capitals gegen Salzburg ging es heiß her.

Beim Hit Capitals gegen Salzburg ging es in Wien hin und her. Die Bullen gingen mit ihrem ersten gefährlichen Angriff nach 67 Sekunden durch Luciano Aquino in Führung, den Gastgebern gelang jedoch im Powerplay durch Jonathan Ferland (8. Minute) der Ausgleich. Die neuerliche Salzburger Führung durch Brett Sterling (15.) egalisierte Macgregor Sharp (18.). Auch als Salzburg mit 4:2 voran lag, glichen die Capitals aus - beide Abwehrreihen erwischten nicht ihren besten Tag.

Härteorgie
Im letzten Drittel sollte sich Sharp, der nach 42 Minuten erneut traf, als Matchwinner erweisen. Die Partie hatte sich aber spätestens zu diesem Zeitpunkt zu einer wahren Härteorgie entwickelt, die den Schiedsrichtern zu entgleiten drohte. Mehrere Schlägereien prägten das Bild, auch nach dem Spiel lieferten sich einige Spieler einen Faustkampf. Ein Nachspiel ist wohl garantiert.

Trauriger Höhepunkt war ein Stockschlag gegen Phil Lakos. Der Capitals-Crack verlor dabei einen Teil seines Fingers und muss operiert werden.

 

 

Liebe Fans! Wir haben leider eine sehr schlechte Nachricht: Phil Lakos wurde heute bei einem Stockschlag eines Salzburgers ein Teil seines Fingers abgetrennt. Er wird gerade operiert.

Posted by EV Vienna Capitals on Dienstag, 16. Februar 2016

 

 

 

Liebe Fans! Wir haben leider eine sehr schlechte Nachricht: Phil Lakos wurde heute bei einem Stockschlag eines Salzburgers ein Teil seines Fingers abgetrennt. Er wird gerade operiert.

Posted by EV Vienna Capitals on Dienstag, 16. Februar 2016
OE24 Logo