Capitals beschenken Fans mit 4:0

Sutter mit Doppelpack der Matchwinner

Capitals beschenken Fans mit 4:0

Gegen Dornbirn feierten die Wiener einen 4:0-Erfolg – im vorerst letzten Spiel vor Fans.

Die spusu Vienna Capitals haben nur 24 Stunden nach der 0:3-Niederlage in Graz eine Antwort geliefert: Gegen Dornbirn feierten die Wiener einen 4:0-Erfolg – im vorerst letzten Spiel vor Fans.

Lange Zeit mussten die Anhänger auf Höhepunkte warten, im zweiten Abschnitt wurde die Partie aber etwas besser. Einen eigentlich harmlosen Schuss von Sutter konnte Dornbirn-Goalie Herzog nicht bändigen und so gingen die Caps, bei denen der 17-jährige Mantsch sein Debüt feiern, 1:0 in Führung (25.). Plötzlich lief es bei den Hausherren, die wieder auf einige Stützen (u. a. Sheppard, Karlsson und Parpavessis) verzichten mussten, wieder besser in der Offensive, wurden die Vorarlberger im eigenen Drittel phasenweise eingeschnürt. Der Lohn: Erneut Sutter staubte zum 2:0 ab (36.).

Von Dornbirn, das mit acht Niederlagen in Folge nach Wien kam, ging nur selten Gefahr aus. Und spätestens nach dem schönen Treffer von Lowry in Überzahl zum 3:0 (51./PP) war die Partie endgültig entschieden. Am Ende traf Meyer noch ins leere Tor (60.), durfte Goalie Starkbaum über ein Shutout und den sechsten Heimsieg in Folge jubeln. „Wir waren mit unserem Spiel in Graz überhaupt nicht zufrieden, haben aber eine gute Reaktion gezeigt. Wir wurden im Laufe des Spiels immer besser und besser. Außerdem wollten wir den Fans zum Abschied noch einen Sieg schenken“, sagte Coach Barr.

Kommenden Freitag geht es für die Caps mit dem Auswärtsspiel in Villach weiter.