vanek

eishockey

Niederlagen für Österreicher-Trio

Artikel teilen

Durchwegs Niederlagen setzte es am Donnerstag für die drei österreichischen Eishockey-Profis in der National Hockey League (NHL).

Die Buffalo Sabres bezogen mit Thomas Vanek eine 1:2-Auswärtsniederlage bei den Florida Panthers, Thomas Pöck musste sich bei seinem Comeback mit den New York Islanders bei den Washington Capitals mit 2:5 geschlagen geben und Andreas Nödl verlor mit den Philadelphia Flyers zu Hause gegen die New Jersey Devils mit 2:3 nach Verlängerung.

8. Niederlage in letzten 10 Spielen für Sabres
Die Auswärtsserie mit den Partien gegen Florida, Tampa Bay und Pittsburgh sollte für die Buffalo Sabres ein Neustart sein, doch auch 46 Torschüsse reichten in Florida nicht zum Sieg. Die Sabres, ohne ihren verletzten Kapitän Craig Rivet, bezogen die achte Niederlage in den jüngsten zehn Spielen und liegen auf Platz neun der Eastern Conference. Creg Campbell (36.) und Keith Ballard (37.) mit einem Doppelschlag innerhalb von 35 Sekunden brachten die Panthers mit 2:0 in Führung, Ales Kotalik gelang im Powerplay nur noch der Anschlusstreffer (52.). Vanek kam auf 19:15 Minuten Eiszeit und einen Torschuss.

Pöck mit Islanders in Washington chancenlos
Thomas Pöck kam erstmals seit seinem Ellbogencheck am 13. November wieder zum Einsatz. Der Kärntner Verteidiger, der eine Sperre von fünf Spielen ausgefasst hatte und danach drei weitere Partien nur auf der Tribüne saß, wurde von Trainer Scott Gordon 10:24 Minuten auf das Eis geschickt. Bis zum Schlussdrittel hielten die Islanders die Partie offen. Alexander Owetschkin (12.) und Viktor Kozlow (14.) nach einer Strafe für Pöck brachten die Capitals jeweils im Powerplay mit 2:0 in Führung, Mark Streit (20.) und Trent Hunter (34.) gelang aber der Gleichstand. Im letzten Drittel fixierten aber Donald Brashear (47.), Eric Fehr (57.) und Nicklas Bäckström (60.) den Sieg der Capitals.

Zumindest einen Punkt gab es für Andreas Nödl (12:22 Minuten Eiszeit) und die Flyers beim 2:3 gegen die Devils. Patrik Elias war mit seinem Ausgleichstreffer in der 59. Minute und seinem Siegestor nach 2:46 Minuten der Verlängerung Matchwinner von New Jersey.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag:
Florida Panthers - Buffalo Sabres (mit Thomas Vanek) 2:1,
Washington Capitals - New York Islanders (mit Thomas Pöck) 5:2,
Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) - New Jersey Devils 2:3 n.V.,
Carolina Hurricanes - Pittsburgh Penguins 2:5,
Montreal Canadiens - New York Rangers 6:2,
Tampa Bay Lightning - Boston Bruins 1:3,
Detroit Red Wings - Vancouver Canucks 6:5,
Nashville Predators - Colorado Avalanche 3:2,
Phoenix Coyotes - Toronto Maple Leafs 6:3,
San Jose Sharks - Columbus Blue Jackets 3:2.

OE24 Logo