Felder übernimmt Skisprung-Damen

Skispringen

Felder übernimmt Skisprung-Damen

Andreas Felder übernimmt Cheftrainerposten bei Iraschko & Co.

Der Tiroler Andreas Felder ist zum neuen Cheftrainer der österreichischen Skispringerinnen ernannt worden. Der 52-Jährige löst Harald Rodlauer ab. Der Steirer hatte Daniela Iraschko-Stolz und Co. in den vergangenen drei Jahren betreut und wechselt nun ins Herren-Lager. Das gab der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) am Montag bekannt.

"Große Herausfordernung"
"Ich freue mich auf diese Aufgabe. Ich habe auf dem Trainersektor schon viel erlebt und Athleten vom Nachwuchs bis hin zur Nationalmannschaft trainiert. Die Position als Damen-Trainer ist aber neu für mich. Das ist eine große Herausforderung und ich freue mich auf die Arbeit", sagte Felder.

Der ehemalige Weltmeister und Weltcupgesamtsieger ist seit mehr als 20 Jahren als Trainer tätig. Von 1992 bis 1997 war er Herren-Coach, zwei Jahre davon als Cheftrainer. Danach arbeitete er in Deutschland als Sprung-Trainer in der Nordischen Kombination. In den Jahren 2000 bis 2006 war er für die Nordischen Kombinierer im ÖSV zuständig. Zuletzt arbeitete Felder als Cheftrainer-Koordinator für Springen und Kombination im Tiroler Skiverband.