Goldi sprang vom Großglockner

"Mulmig"

Goldi sprang vom Großglockner

PR-Aktion der waghalsigen Art: Goldberger wagt Sprung von höchstgelegener Schanze der Welt.

Andi Goldberger hat in seiner langen und erfolgreichen Karriere fast alles gewonnen: Skiflug-Weltmeister, Weltcup-Gesamtsieger, Tournee-Sieger usw... Einen seiner größten Triumphe feierte der Oberösterreicher aber jetzt, Jahre nach der Beendigung seiner aktiven Springerkarriere: Auf 2506 m Seehöhe wagte Goldi einen Sprung am Großglockner. Am Tag des offiziellen "Durchstichs" der Großglockner-Alpenstraße packte Goldberger seine Skisachen aus und flog auf einer extra präparierten Naturschanze über den knapp 30 Meter breiten Straßengraben.

"Mir war sehr mulmig", so Goldberger, "Ich habe die letzten Tage nicht gut geschlafen. So etwas hat sich noch niemand getraut."

Nachdem Goldberger den Jungfernsprung gewagt hatte, nahmen auch Snowboarder Stefan Gimpl und der französische Freeskier Romain Grojean den Sprung in Angriff.