So holt Hirscher den Gesamtweltcup

Weltcup-Finale

So holt Hirscher den Gesamtweltcup

Vorteil Hirscher: Der Salzburger kann Freitag alles klar machen.

Nach dem unerwarteten „Salto Nullo“ von Beat Feuz im Super G und dem dritten Platz von Marcel Hirscher liegt der Österreicher zwei Rennen vor dem Ende plötzlich wieder in der Pole Position. Zwar weist Hirscher noch 75 Punkte Rückstand auf Feuz auf, der Schweizer kann in den letzten beiden Saisonrennen aber kaum mehr punkten.

Zur Erinnerung: Feuz kam in 14 RTL-Auftritten nur drei Mal in die Punkteränge: Die Plätze 16, 17 und 26 würden beim Finale aber keine Punkte bringen. Und beim Slalom am Sonntag müsste schon sehr viel passieren, dass Feuz noch kräftig Punkte macht. Allerdings: Beim Kombi-Slalom in Sotschi fuhr der Schweizer heuer immerhin auf Rang 9 – er ist also nicht ganz „bloßfüßig“ was den Torlauf angeht.

Zweiter Platz könnte im RTL schon reichen
Dennoch: Mit einem Sieg oder einem zweiten Platz im RTL am Samstag würde Hirscher den Kampf um die große Kristallkugel mehr oder weniger für sich entscheiden. Platz 1 würde 100 Punkte bringen, Hirscher würde – so Feuz ohne Punkte bleibt – dann mit 25 Punkten Vorsprung in den Slalom gehen. Bei Platz 2 hätte Hirscher noch immer 5 Punkte Vorsprung.

Feuz muss alles riskieren
Anderes Szenario: Feuz klassiert sich im RTL auf dem 15. Rang und holt damit 16 Weltcuppunkte. In diesem Fall würde Feuz bei einem Sieg Hirschers mit einem Punkt Vorsprung in den Slalom gehen. Wohl auch zu wenig – zwei kontrollierte Läufe würden Hirscher dann reichen, um sich die große Kristallkugel abzuholen. Sollte Hirscher bei diesem Szenario nur Zweiter im RTL werden, würde dem Salzburger im abschließenden Slalom dennoch schon Platz 15 genügen (so Feuz nicht punktet), um sich den Gesamt-Weltcup zu holen.

Und selbst wenn Hirscher im RTL ausscheiden würde, müsste Feuz schon mindestens 15. werden, um sich vorzeitig die große Kristallkugel zu holen. Alles in allem also keine schlechte Ausgangslage für Hirscher. Fix ist nur eines: die letzten beiden Saisonrennen werden noch extrem spannend.

Diashow: Die stärksten Bilder von Marcel Hirscher

1/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

24. Jänner 2012: Nightrace in Schladming: Marcel Hirscher rast die Piste hinunter und ...

2/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

24. Jänner 2012: ... fährt mit Bestzeit durchs Ziel.

3/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

24. Jänner 2012: Papa Ferdinand jubelt mit seinem Sohn und nimmt einen großen Schluck aus der Sieger-Sektflasche.

4/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

20. Dezember 2011: Fotoshooting zur Vor-Berichterstattung des Herren-Slalom in Flachau.

5/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

4. Dezember 2011: Hirscher lehrt den RTL-Toren in Beaver Creek das Fürchten, so wie er um die Stangen schießt.

6/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

2. November 2011: Hirscher beim ÖSV-Training am Rettenbachferner.

7/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

2. Juni 2010: Konditionstraining in Kapfenberg: Bei solchen Trainings-Maschinen kann man(n) direkt neidisch werden.

8/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

10. März 2010: Beim Parallel-RTL-Finale in Garmisch lässt sich Hirscher auf einem Quad chauffieren.

9/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

29. Mai 2009: Immer das Ziel vor Augen. Bogenschießen beim Trainingslager in Belek, Türkei.

10/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

22. März 2009: Konditionstraining in Belek, Türkei: Hirscher zeigt seinen durchtrainierten Traumbody.

11/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

5. März 2009: Stolz präsentieren Björn Sieber und Marcel Hirscher ihre RTL-Medaillen. Hirscher erfährt Bronze.

12/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

1. Februar 2009: Ausfall beim Slalom in Garmisch: Bei einem Einfädler verliert Hirscher seinen rechten Ski und stürzt.

13/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

1. Februar 2009: Ausfall beim Slalom in Garmisch: Bei einem Einfädler verliert Hirscher seinen rechten Ski und stürzt.

14/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

12. Dezember 2008: Stockerlplatz für Hirscher beim Slalom der Superkombi in Val d'Isère.

15/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

7. Dezember 2008: Highspeed beim Riesentorlauf in Beaver Creek, Colorado.

16/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

6. April 2008: Beim Intersport Kids Cup Finale in Flachau zeigt Hirscher den begeisterten Nachwuchsläufern seine besten Renn-Tricks.

17/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

6. April 2008: Hirscher ist der Star beim Intersport Kids Cup. Die jungen Nachwuchsläufer sind begeistern von ihm.

18/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

11. März 2007: Hirscher gibt alles beim Super-G der Junioren-WM in Flachau. Doch seine Medaillen erfährt er in anderen Bewerben.

19/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

10. März 2007: Beim Slalom der Junioren-WM in Flachau. Zweiter Platz.

20/20
Marcel Hirscher
Marcel Hirscher

9. März 2007: Strahlend bei seinem ersten Weltcup-Sieg. Goldmedaille im Riesentorlauf in Flachau.