Marlies Schild: Mein neues Leben

Ski-Weltcup backstage

Marlies Schild: Mein neues Leben

Alle reden über Marlies Schild (33). Unsere Slalomkönigin plant ihr neues Leben.

Am Dienstag wird unsere Slalom-Queen ihre Zukunftspläne bei einer Pressekonferenz in Wien bekannt geben. ORF eins überträgt ab 9.55 Uhr live aus dem Uniqa-Tower. Möglich, dass da einige Tränen fließen werden …

Seit Tagen wird spekuliert, wie sich die Salzburgerin entscheiden wird. Vieles deutet darauf hin, dass Marlies in die Ski-Pension gleiten wird. Mit 33 Jahren hat sie sportlich alles erreicht. „Mehr als ich mir je erträumt habe“, meinte sie zuletzt bei den Winterspielen.

Vier Olympia- und sieben WM-Medaillen sowie 37 Weltcupsiege. Gleich vier Mal (!) holte sie sich die Kristallkugel für den Slalom-Weltcup. Der Platz in der Weltcup-Geschichte ist ihr sicher. Ihr letztes Weltcuprennen gewann sie im Dezember 2013 in Lienz. Ein historischer Triumph. Mit dem 35. Slalomsieg kürte sie sich zur alleinigen Rekordhalterin. Marlies löste damit die große Vreni Schneider (SUI) ab. Ihre Freunde wissen: Dieser Rekord ist Marlies am wichtigsten!

Familienplanung mit 
Benni ein großes Thema

Immer wieder wurde Schild von schweren Verletzungen gestoppt. Sonst hätte sie noch mehr Siege am Konto. Nach Slalom-Silber in Sotschi hinter Mikaela Shiffrin (USA) hatte sie zu mög­lichen Rücktrittsplänen gemeint: „Ich merke, dass sich die Prioritäten verschieben. Familienplanung ist ein Thema. Schön langsam wäre ich im richtigen Alter.“