schlierenzauer

wintersport

Schlierenzauer darf in Lillehammer ran

Artikel teilen

Änderung im Springer-Kader: Super-Talent Schlierenzauer ersetzt Thurnbichler.

Nach dem von Wetterkapriolen überschatteten Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo setzen die Skispringer die Saison in Lillehammer fort. Ursprünglich waren für dieses Wochenende Bewerbe in Trondheim geplant, die aber wegen Schneemangels an die Olympiastätten von 1994 verlegt wurden.

Im Vergleich zum Springen in Kuusamo wurde das österreichische Team an einer Stelle verändert. Junioren-Doppel-Weltmeister Gregor Schlierenzauer kommt für Stefan Thurnbichler in die Mannschaft. Der 16-jährige Tiroler absolvierte bereits fünf Trainingseinheiten und fühlt sich in Norwegen wohl: "Das Training in den letzten Tagen war richtig gut. Ich habe nun genug Schneesprünge beisammen und bin sowohl körperlich als auch von der Materialseite gut gerüstet."

ÖSV-Aufgebot für Lillehammer:
Thomas Morgenstern, Andreas Kofler, Andreas Widhölzl, Martin Koch, Martin Höllwarth, Manuel Fettner, Wolfgang Loitzl, Gregor Schlierenzauer

OE24 Logo