Flock rast in Igls aufs Podest

wintersport

Flock rast in Igls aufs Podest

Artikel teilen

Die 24-Jährige feierte auf ihrer Heim-Bahn Premiere.

Skeleton-Fahrerin Janine Flock ist am Freitag erstmals auf ihrer Heimbahn in Igls auf das Weltcup-Podest gerast. Die 24-Jährige wurde am Freitag ex-aequo mit der Russin Maria Orlowa Dritte. Das Duo hatte 0,67 Sekunden Rückstand auf Siegerin Elizabeth Yarnold. Die britische Weltcupführende verwies bei ihrem vierten Saisonsieg die US-Amerikanerin Noelle Pikus-Pace um 32 Hundertstel auf Platz zwei.

Flock fuhr ihren zweiten Stockerlplatz in der Olympiasaison nach Rang zwei im Dezember in Lake Placid ein. "Es ist großartig wieder auf dem Podium zu sein, Dritte beim Heimrennen ist einfach fantastisch", frohlockte die Tirolerin. Die EM-Zweite ist bei einem noch ausständigen Rennen unverändert auf Platz vier der Gesamtwertung zu finden. Der letzte Bewerb findet am nächsten Wochenende in Königsee statt, ehe es zu den Olympischen Spielen nach Sotschi geht.

Diashow So hübsch ist Skeleton-Hoffnung Janine Flock

© oe24
Flock rast in Igls aufs Podest
OE24 Logo