Ski Alpin

Florian Scheiber das nächste Opfer in Kitzbühel

Artikel teilen

Im 2. Training wurde Florian Scheiber (28) von der Streif abgeworfen.

Gestern , 13.28 Uhr, ein Raunen geht durch den Zielraum. Wieder Sturz in Kitzbühel, Florian Scheiber ist mit Nummer 55 gerade über die Hausbergkante gestochen. Plötzlich öffnet sich in der Traverse bei großem Druck die Bindung und er verliert den rechten Ski. Der Tiroler macht einen Salto und landet im Fangnetz.

© oe24
Florian Scheiber das nächste Opfer in Kitzbühel


© oe24
Florian Scheiber das nächste Opfer in Kitzbühel

Heli
Sofort sind Sanitäter beim 28-Jährigen, um ihn zu versorgen. Kurze Zeit später steigt der Rettungshubschrauber auf. Scheiber wird zur Untersuchung ins Spital nach St. Johann geflogen. Diagnose: Riss des vorderen Kreuzbandes sowie Riss des äußeren und inneren Meniskus im rechten Knie. Er wurde noch gestern operiert.

Damit geht die schwarze Serie von Verletzungen im ÖSV weiter. Schon im 1. Training hatte die Streif Max Franz abgeworfen.

© oe24
Florian Scheiber das nächste Opfer in Kitzbühel
OE24 Logo