Vonn

ski-alpin

Sexy Lindsey plant irres Risiko-Comeback

Artikel teilen

Ski-Superstar denkt an eine Rückkehr in Österreich. Das Risiko wäre groß.

Am 10. November hatte sich Lindsey Vonn beim Super-G-Training in Colorado (USA) bei einem Sturz eine komplizierte Oberarm-Fraktur zugezogen. Dieser Trümmerbruch wurde in Vail mit mehreren Schrauben operativ versorgt.

Erst wenn die Titanplatte entfernt ist, kann Vonn ohne Zusatzrisiko Rennen fahren. Die US-Beauty plant jedoch offenbar ein irres Comeback. ÖSV-Doc Artur Trost: "Wenn sie neuerlich stürzt, hat sie ein Problem."

Am Dienstag präsentiert sich Vonn im CBS-Nachrichtenmagazin "60 Minutes" einem Millionenpublikum. Verrät sie dort ihren Comeback-Plan? Wie aus US-Insiderkreisen zu hören ist, will die Speed-Queen angeblich schon bei der nächsten Weltcup-Abfahrt am 14. Jänner in Zauchensee an den Start gehen.

Schmerzen für das Rekord-Vorhaben

"Ziel ist es, im Jänner wieder auf Schnee zurückzukehren", meinte sie bereits Anfang Dezember. Und dafür arbeitet sie hart: Zuletzt machte sie erste Liegestütz. Schmerzen können Lindsey nicht stoppen. Ihr Antrieb: der Allzeit-Rekord von Ingemar Stenmark.

76 Mal durfte sie bislang das oberste Treppchen erklimmen, nur zehn Erfolge fehlen ihr auf die magische 86. Vonn: "In erster Linie ist es dieser Rekord, den ich haben will. Ich bin so knapp dran."

 

 

Better. Every. Day.

Ein von Lindsey Vonn (@lindseyvonn) gepostetes Video am


OE24 Logo