Schwarz schont sich für Kugel-Kampf

Kein RTL in Kranjska Gora

Schwarz schont sich für Kugel-Kampf

Artikel teilen

Schwarz wegen Rückenproblemen im Riesentorlauf nicht am Start - Slalom nicht in Gefahr.

Marco Schwarz wird wegen Rückenproblemen auf ein Antreten im Weltcup-Riesentorlauf der alpinen Ski-Herren am Samstag in Kranjska Gora verzichten. Der WM-Dritte traf die Entscheidung nach dem Einfahren. "Die Rückenschmerzen sind noch zu groß, beim Riesentorlauf muss man zu hundert Prozent fit und voll überzeugt sein, dass man auf den Ski drauf steigt. Da kommen sehr viele Kräfte zusammen", sagte der Kärntner, der für den Slalom am Sonntag aber kein Problem sieht.

"Morgen ist mit Abstand der wichtigere Tag. Jetzt heißt es, gut therapieren und gut aktivieren und fit sein für morgen. Morgen will ich zu hundert Prozent am Start sein, wir werden alles dran setzen. Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen." Schwarz kann bereits den Gewinn der Slalom-Kristallkugel sicherstellen.

OE24 Logo