Team-Gold befreit – Anna macht das

Ski-WM-Blog

Team-Gold befreit – Anna macht das

Ich glaube an Gold: Fenninger wird ihre letzte Chance nützen!

Endlich ist die erste Goldene da! Das freut nicht nur mich und alle Ski-Fans in Österreich – das nimmt auch viel Druck von den Athletinnen und Athleten. Ich wehre mich dagegen, zu sagen, dass es „nur“ im Teambewerb war. Der zählt genauso viel wie jedes Einzelrennen. Ich bin überzeugt, dass die Goldene befreit.

Anna wird ihre letzte Chance nützen – sie holt eine Medaille
Für Anna Fenninger ist heute die letzte Chance. Und ich glaube fest daran, dass sie sie nützen wird. Ob es für Gold reicht, weiß ich nicht – aber eine Medaille macht sie. Anna hat sich zwei Tage zurückgezogen, ist nach Hause gefahren. Das war eine gute Entscheidung. So hat sie ihre Akkus nach den ersten drei enttäuschenden WM-Starts in aller Ruhe wieder aufladen können. Am Donnerstag zählt’s.

Annas härteste Konkurrentinnen sind heute Maze und Rebensburg
Die Strecke ist schwierig, technisch anspruchsvoll. Das kommt Anna entgegen, sie ist eine der technisch besten Läuferinnen im Skizirkus. Das gilt aber auch für Tina Maze und Viktoria Rebensburg. Ich glaube auch, dass sich diese drei Athletinnen heute die Medaillen ausmachen werden. Kathrin Zettel hat sicher auch Chancen, sie hat heuer schon bewiesen, dass sie wieder ganz vorne mitfahren kann. Kathrin wirkt extrem locker auf mich – ich bin gespannt, wie sie das auf der Piste umsetzen kann. Die Chancen auf eine österreichische Medaille sind groß – vielleicht geht sich sogar Gold aus!