Johannes Lamparter

Tiroler siegt in Klingenthal

Lamparter übernimmt Führung im Gesamtweltcup

Artikel teilen

Johannes Lamparter gelingt der nächste Meilenstein: Der Tiroler übernimmt nach dem Doppelsieg in Klingenthal die Führung im Gesamtweltcup der nordischen Kombinierer.

Der Tiroler Johannes Lamparter hat am Sonntag erstmals in seiner Karriere als Nordischer Kombinierer die Führung im Gesamt-Weltcup übernommen. Der 20-Jährige doppelte beim Klingenthal-Stopp nach seinem Vortagessieg nach, gewann nach seinem Ex-aequo-Sieg im Sprung mit dem Steirer Franz-Josef Rehrl vor dem auch am Vortag zweitplatzierten Esten Kristjan Ilves und dem am Samstag auf Rang sieben gekommenen Rehrl. Drittbester Österreicher wurde Lukas Greiderer als Elfter (+47,9).

Lamparter setzte sich zu Beginn der letzten von vier 2,5-km-Runden von Ilves und Rehrl ab und gewann 8,4 Sekunden vor dem Esten bzw. 8,7 Sekunden vor Rehrl. Lamparter kommt nun Ende Jänner mit 100 Punkten Vorsprung auf den in Klingenthal wie auch davor in Val di Fiemme pausierenden Norweger Jarl Magnus Riiber zum Weltcup-Triple in Seefeld. Der für nächstes Wochenende geplant gewesene Weltcup in Planica wurde abgesagt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo