Die Slowakin hat noch kein Weltcuprennen gewonnen

Erstes Biathlon-Gold überraschend an Kuzmina

Die erste Biathlon-Entscheidung der XXI. Olympischen Winterspiele hat am Samstag eine Überraschungssiegerin gebracht. Die 25-jährige Slowakin Anastasiya Kuzmina gewann den Sprint über 7,5 km trotz eines Schießfehlers vor der deutschen Topfavoritin Magdalena Neuner, die ebenfalls einmal in die Strafrunde musste und am Ende 1,5 Sekunden hinter Gold lag. Bronze ging an die Französin Marie Dorin.

Kuzmina hatte bisher im Weltcup kein Rennen gewonnen, war aber im Vorjahr bei der WM in Südkorea Zweite im Massenstart-Bewerb geworden. Die Schwedin Helena Jonsson, die als erste Herausforderin von Neuner gegolten hatte, musste sich mit Rang zwölf begnügen.