Stolz werden die Medaillen präsentiert

Skispringen

Österreichs Nordische Kombinierer mit Gold geehrt

Artikel teilen

Zum vierten Mal ist am Dienstag bei den Olympischen Winterspielen auf dem Medal Place in Whistler die österreichische Bundeshymne erklungen. Bernhard Gruber, David Kreiner, Felix Gottwald und Mario Stecher wurden für ihren Sieg im Mannschaftsbewerb der Nordischen Kombination geehrt.

Um 19.43 Uhr erhielten sie ihre Goldmedaillen: Gottwald schon seine dritte, Stecher seine zweite, für Gruber und Kreiner war es ein Debüt auf dem Olympia-Podest. Am Vortag war das Skispringer-Quartett geehrt worden, davor schon die Rodler Wolfgang und Andreas Linger sowie Skifahrerin Andrea Fischbacher.

Für Gottwald, der nun erfolgreichster österreichischer Olympia-Teilnehmer der Geschichte ist, war es bereits die siebente Olympia-Ehrung. "Es ist immer wieder etwas Besonderes", erklärte der Salzburger, dem auch die gewellte Medaille sehr gut gefällt.

Stecher, der so wie Gottwald auch vor vier Jahren in der erfolgreichen Mannschaft dabei war, freute sich über das schöne Ambiente. Viel schöner als in Italien. "Es hat heute sehr großen Spaß gemacht. In Turin sind wir ja fast alleine im Auslauf gestanden. Heute war eine schöne Zeremonie", sagte der nun zweifache Olympiasieger.

Ganz neu war für Gruber und Kreiner die Medaillen-Übergabe. "Unglaublich, das ist was ganz Besonderes. Wenn man die Hymne hört, weiß man nachher richtig, dass man es geschafft hat", so Gruber. Kreiner, dessen Familie in Österreich noch vor dem TV-Gerät saß, hat die Ehrung "einfach genossen."

Ein bisschen genießen wird das Quartett auch die anschließende Feier im Österreich-Haus, allerdings nicht zu lange. Denn für die Nordischen Kombinierer steht am Donnerstag noch ein Bewerb an. "Da werden wir heute ein bisschen kürzer feiern. Aber die Serviceleute dürfen so richtig Gas geben", sagte Stecher.

Mitten in der klein gehaltenen Feier auch ernste Gespräche gegeben. Immerhin muss es für den abschließenden Bewerb der Nordischen Kombinierer bei den XXI. Olympischen Winterspielen am Donnerstag (19.00 bzw. 22.00 Uhr MEZ) auch eine Entscheidung in Sachen Aufstellung geben.

Das vierköpfige Trainerteam des ÖSV hat sich vorerst nur auf drei Namen festgelegt: Felix Gottwald, Mario Stecher und Bernhard Gruber. Wer von den beiden weiteren Mannschafts-Olympiasiegern Christoph Bieler (2006) und David Kreiner (2010) aufgeboten wird, soll am Mittwoch in Ruhe in einem Gespräch geklärt werden. Dafür wurde am Abend des Wettkampftages einfach keine Zeit mehr gefunden. Eine Entscheidung auf der Schanze oder in der Loipe wird es jedenfalls nicht geben.

OE24 Logo