Snowboard-Star stirbt bei Dreh in Sölden

Tödlicher Sturz

Snowboard-Star stirbt bei Dreh in Sölden

Der Slowene Marko Grilc kam bei einem schweren Sturz ums Leben.

Große Trauer um Snowboard-Star Marko Grilc. Wie mehrere slowenische Medien übereinstimmend berichten, kam der 38-Jährige bei einem schweren Sturz ums Leben.

 


 

Das Unglück ereignete sich während Dreharbeiten auf einer gesperrten Piste im Tiroler Sölden. Grilc war ohne Helm unterwegs und stürzte mit dem Kopf auf einen verschneiten Felsen. Obwohl seine Begleiter noch an Ort und Stelle mit Wiederbelebungsversuchen begannen, starb der Slowene noch an der Unglücksstelle.

 

 

 

Grilc galt als der erfolgreichste slowenische Freestyle-Snowboarder und gewann 2009 unter anderem den „Air & Style“-Wettbewerb in Innsbruck. Besonders tragisch: Der 38-Jährige unterlässt eine Frau und zwei Kinder – ein drittes ist gerade unterwegs.