Leitner starker Vierter beim Weltcup in Annecy

Zwischenzeitlich auf Podestkurs

Leitner starker Vierter beim Weltcup in Annecy

Artikel teilen

Biathlet Felix Leitner verpasste trotz sensationeller Leistung nur knapp einen Podestplatz beim Massenstart in Annecy.

Felix Leitner hat am Sonntag im Biathlon-Weltcup in Annecy den vierten Rang im Massenstart geholt. Der Österreicher lag nach dem dritten Schießen längere Zeit auf dem zweiten Rang und war auf Podestkurs. Obwohl einziger fehlerfreier Schütze im Feld, büßte Leitner dann aber doch noch zwei Ränge ein. Der Sieg ging nach 35:54,8 Minuten an den Franzosen Emelien Jacquelin (1 Fehlschuss) vor seinem Landsmann Quentin Fillon Maillet (+3,5/2) und dem Norweger Tarjei Bö (+10,3/1).

Jacquelin übernahm mit 371 Punkten nach neun Rennen auch die Gesamtführung im Weltcup nur zwei Zähler vor Fillon Maillet. Leitner rückte auf Gesamt-Rang 19 (162 Zähler) vor. Der zweite für das Massenstartrennen qualifizierte Österreicher Simon Eder landete mit einem Schießfehler auf dem 17. Rang (+1:16,9 Min.).



 

OE24 Logo