Zauner: Verdacht auf Kreuzbandriss

wintersport

Zauner: Verdacht auf Kreuzbandriss

Artikel teilen

ÖSV-Adler reiste für Untersuchung in Österreich aus Kuusamo ab.

Bei Skispringer David Zauner wird nach seinem Trainingssturz in Lillehammer nun doch eine ärgere Verletzung befürchtet. Der Steirer flog am Freitag aus Kuusamo zu einer Untersuchung in die Heimat zurück, nachdem Teamarzt Jürgen Barthofer einen Kreuzbandriss im linken Knie nicht hatte ausschließen können. Zauner selbst glaubt aber nicht an eine schwere Verletzung, er will angesichts seiner guten Form möglichst bald in den Weltcup zurückkehren.

OE24 Logo