Französische Spielerfrauen protestierten

Hotel-Protest

Französische Spielerfrauen protestierten

Umzug von Viersternehotel in Luxusunterkunft.

Die französischen Spielerfrauen haben erfolgreich aufgemuckt, weil sie in Rio zum offiziellen Besuch ihrer Männer nur in einem Viersternehotel untergebracht wurden. Der Protest war erfolgreich: Die verwöhnten Frauen zogen in eine Luxusherberge an der Copacabana um. Die französischen Akteure durften ihre Frauen nach der Partie gegen Ecuador nach dreieinhalbwöchiger Trennung erstmals wieder sehen. Der offizielle Damenbesuch wurde vom französischen Verband (FFF) bei der Heim-WM 1998 eingeführt und wird seither von der FFF organisiert und finanziert.