Schiedsrichter pfiff vor Benzema-Tor ab

Kurios

Schiedsrichter pfiff vor Benzema-Tor ab

Benzema hätte das 6:2 erzielt. Die Partie war aber schon vorbei.

Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers hat am Freitag beim 5:2-Sieg von Frankreich gegen die Schweiz bei der Fußball-WM für Verwirrung gesorgt. Mitten im Angriff der Franzosen pfiff der Referee die Partie ab, unmittelbar danach traf Stürmer Karim Benzema noch ins Tor.

Kuipers erkannte zum Ärger von Benzema den Treffer zum möglichen 6:2 nicht mehr an. Es wäre das vierte Tor des Stürmers von Real Madrid gewesen. Besonders bitter für Benzema: Schon beim 3:0 gegen Honduras war ihm ein Tor nicht zugesprochen worden, als die Torlinientechnik ein Eigentor des Torhüters erkannt hatte. Zudem vergab Benzema gegen die Schweiz auch einen Elfmeter.