Blondine wollte Sex mit Kapitän

Costa Concordia

Blondine wollte Sex mit Kapitän

Bei dem Schiffsunglück vor der italienischen Küste starben mehrere Menschen.

Neue Enthüllungen im Fall der Costa Concordia. Die blonde Dame, die mit Kapitän Schettino an Bord gesehen wurde, gab in einem Interview mit der englischen Zeitung „Daily Mail“ an, dass sie ohne das Unglück mit dem Kapitän im Bett gelandet wäre. „Ja, wir haben uns leidenschaftlich geküsst“, so die 25-jährige Domnica Cemortan.

Die Blondine gibt an, sich sehr stark in den Kapitän verguckt zu haben, zum Geschlechtsverkehr zwischen den beiden sei es aber nicht gekommen. Cemortab verteidigt den schwer unter Beschuss stehend Kapitän im Unterview. Dieser hätte viele Leben gerettet.

Diashow: Neue Unterwasser-Fotos der Concordia

Neue Unterwasser-Fotos der Concordia

×

    Inzwischen wurden weitere Vorwürfe gegen den Kapitän erhoben. Nach der Havarie soll er Passagieren und Bordpersonal falsche Informationen über den Zustand des Schiffes geben haben, lautet der Vorwurf der ermittelnden toskanischen Staatsanwälten. In mehreren Sprachen wurde per Lautsprecher verkündet, dass sich an Bord ein Stromausfall ereignet hatte. Dabei dürfte Schettino genau gewusst haben, dass das Schiff auf Grund gelaufen war.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten