Beyoncé Knowles: Ein Paradies für Blue Ivy

Baby de luxe

Beyoncé Knowles: Ein Paradies für Blue Ivy

Wenn ein Kind auf die Welt kommt, dann ist das an sich schon ein Wunder. Handelt es sich dabei aber noch um ein Promi-Baby allererster Klasse, dann gerät zumindest die mediale Welt erst einmal komplett aus den Fugen. Das mussten auch die frischgebackene MuttiBeyoncé Knowles und ihr Ehemann Jay-Z feststellen. Denn von den findigen Reportern wurde nicht nur das Geburtskrankenhaus ausgekundschaftet, in dem Blue Ivy Carter am 7. Jänner das Licht der Welt erblickte, nein, auch den ersten Fotos vom süßen Starnachwuchs wurde wild hinterhergejagt...

Tja, so ein Pech aber auch, dass die 30-jährige R’n’B-Queen und der 42-jährige Rapper den Paparazzi ein Schnippchen schlugen. Das Star-Paar stellte die ersten Fotos des süßen Babys nämlich ganz einfach kostenlos ins Internet. Beyoncé und Jay-Z verzichteten jedenfalls auf exklusive Verträge mit Hochglanzmagazinen – und damit auf sehr viel Geld für das erste Lächeln ihres Mädchens.

Diashow Beyoncés ganzer Stolz: Blue Ivy Cater

Beyoncé zeigt Töchterchen Blue Ivy

Beyoncé zeigt Töchterchen Blue Ivy

Beyoncé zeigt Töchterchen Blue Ivy

Beyoncé zeigt Töchterchen Blue Ivy

Beyoncé zeigt Töchterchen Blue Ivy

1 / 5

Luxus pur
Beyoncés Freundin, die Stylistin June Ambrose, kann Knowles jedenfalls gut verstehen: "Sie konnte sich beim besten Willen nicht vorstellen, die Fotos der Kleinen für teures Geld zu verkaufen", meint Ambrose. "Die Kleine ist schon richtig aufgeweckt und neugierig, man bekommt das Gefühl, dass Blue Ivy diese Welt schon ganz gut versteht – das sieht man doch auch auf den Fotos.“ Die Kleine wachse jedenfalls in einem sehr liebevollen Umfeld auf. "Das ist zwar keine ganz normale Welt für ein Kind, sondern eine großartige und luxuriöse, aber sie ist ein tolles Baby und wird sicher ein tolles Mädchen," freut sich Ambrose mit den frischgebackenen Eltern.

Diese sind natürlich genau der selben Meinung. Dass dem tollen Mädchen auch eine tolle Kindheit geboten wird und Blue Ivy quasi mit goldenem Löffel im Mund aufwächst, ist sowieso klar. Nicht ganz so klar ist aber, wie Beyoncé und Jay-Z ihrer Tochter in Zukunft die Realität vermitteln wollen, die leider nicht so rosa ist wie Blue Ivys Kinderzimmer. Denn die Kleine dürfte nach allen Regeln der Kunst (v)erzogen werden. Angeblich kümmern sich nämlich sechs hoch qualifizierte Nannys um das Baby. Zudem soll die Kleine ein Schaukelpferd aus purem Gold besitzen. Kürzlich ließen sich Beyoncé und Jay-Z übrigens den Name Blue Ivy patentieren. Freilich nicht aus verkaufstechnischen Gründen, sondern weil sie ihre Tochter ganz einfach schützen wollen.

Entspannt
Die frischgebackenen Eltern nehmen all den Rummel bisher jedenfalls genauso locker wie ihr Töchterchen. Mami schwänzte kürzlich sogar die Grammyverleihung in Los Angeles, um stattdessen bei ihrem New Yorker Lieblingsitaliener eine Pizza zu genießen. Wie gewöhnlich – und wie sympathisch!

Mehr spannende Star-Storys finden Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY.

Beyoncé & Jay-Z: Verliebte Eltern

Autor: Charlotte Beckmann
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.