ATX startet mit kleinem Plus in die Woche

Die Wiener Börse ist am Montag etwas höher in die Woche gestartet. Der ATX stieg um 0,31 Prozent auf 2.404,92 Einheiten.

Zwischenzeitlich belastet wurden Europas Aktienmärkte von einer angekündigten Kapitalerhöhung der Deutschen Bank. Deutschlands größtes Geldhaus hatte einen solchen Schritt zuvor immer wieder dementiert, nun will es sich rund acht Milliarden Euro besorgen. Zudem schraubte die Deutsche Bank ihre Ziele für 2015 zurück. Infolge zeigte sich der Banksektor an Europas Börsen tiefrot. An der Wiener Börse trotzten die Bankenwerte diesem Trend, Raiffeisen legten um 1,40 Prozent zu und Erste Group notierten kaum verändert bei 22,48 Euro.

Die Berichtssaison legte in Wien zum Wochenbeginn eine Pause ein. Am morgigen Dienstag stehen dann Zahlen zum Auftaktquartal des Wiener Flughafens und des Kautschuk- und Gummikonzerns Semperit an. Während die Aktien des Flughafen Wien mit minus 1,13 Prozent schwächelten, stiegen Semperit um 0,26 Prozent.