Beiersdorf senkt wegen Investitionen Prognose

Der deutsche Konsumgüterhersteller Beiersdorf hat kurz vor Jahresende seine Prognose für 2010 gesenkt. Umfangreiche Investitionen für die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit machten jetzt nur noch eine Ebit-Umsatzrendite von rund neun Prozent möglich, teilte der im DAX notierte Konzern am Freitag mit. Noch bei der Vorlage der Neunmonatszahlen Anfang November hatte der Vorstand rund elf Prozent für möglich gehalten.

Der deutsche Konsumgüterhersteller Beiersdorf hat kurz vor Jahresende seine Prognose für 2010 gesenkt. Umfangreiche Investitionen für die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit machten jetzt nur noch eine Ebit-Umsatzrendite von rund neun Prozent möglich, teilte der im DAX notierte Konzern am Freitag mit. Noch bei der Vorlage der Neunmonatszahlen Anfang November hatte der Vorstand rund elf Prozent für möglich gehalten.

Die Ebit-Umsatzrendite ist das Verhältnis des operativem Ergebnisses (Ebit) zum Umsatz.

Lesen Sie auch