BMW will in Brasilien neues Werk bauen

Der Autobauer BMW will einem Zeitungsbericht zufolge im brasilianischen Sao Paulo ein neues Werk bauen. Eine entsprechende Entscheidung solle der BMW-Aufsichtsrat Anfang Dezember genehmigen, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Konzernkreise.

Sao Paulo sei gewählt worden, um möglichst nah an die wichtigsten Zulieferer wie Bosch, ZF Friedrichshafen oder Continental zu rücken, sagte ein BMW-Manager dem Blatt. Die Erwägung für eine Produktion in Brasilien hatte Konzernchef Norbert Reithofer bereits im Frühjahr angedeutet. Brasilien ist für BMW neben Indien und China der am schnellsten wachsende Absatzmarkt.

Die Regierung in Brasilia zwingt ausländische Hersteller, an Ort und Stelle zu produzieren. Erst im September hatte Finanzminister Guido Mantega erklärt, den Zoll auf Importautos um 30 Prozent zu erhöhen.

Am Montag hatte VW angekündigt, bis 2016 rund 3,4 Mrd. Euro in Brasilien investieren zu wollen. Renault Nissan plant laut Berichten mit 1,1 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch