Börse Frankfurt im Eröffnungshandel leichter

Der DAX ist leichter in den letzten Handelstag dieser Woche gestartet. Der deutsche Leitindex sank am Freitag in den ersten Minuten um 0,18 Prozent auf 6.583,26 Punkte.

Der DAX ist leichter in den letzten Handelstag dieser Woche gestartet. Der deutsche Leitindex sank am Freitag in den ersten Minuten um 0,18 Prozent auf 6.583,26 Punkte.

Die Vorgaben aus Übersee waren mehrheitlich negativ. Viele Anleger blicken schon auf die Sitzung der US-Notenbank in der kommenden Woche, hieß es. Auf der Agenda stehen heute einige Zahlen von schwer gewichteter europäischer Werte sowie US-Konjunkturdaten.

Die Aktien von SAP zogen den Blick der Börsianer auf sich. Einem Händler zufolge hat der IT-Konzern seine Strategie im Industriespionage-Rechtsstreit mit Oracle geändert. Das Unternehmen wolle nicht mehr abstreiten, dass die ehemalige US-Tochter TomorrowNow geistiges Eigentum von Oracle gestohlen habe. SAP-Titel verloren zunächst mit dem Markt 0,18 Prozent auf 37,02 Euro.

Am Ende des Leitindex lagen Metro-Papiere mit einem Abschlag von 1,41 Prozent auf 50,48 Euro. HSBC hatte die Titel von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft.