Börse Tokio schließt tiefer

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit tieferen Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index verlor um 0,63 Prozent auf 8.737,66 Zähler.

Belastend wirkten zum Wochenschluss schwache Vorgaben und ein überraschend starker Rückgang der Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal. Nach jüngsten Angaben der Regierung war diese von April bis Juni um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal geschrumpft. Bisher war man von einem Minus des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,3 Prozent ausgegangen.

Unter den japanischen Einzelaktien setzten die Maschinenbautitel ihren Kursrutsch nach den schwachen Auftragsdaten aus dem Maschinenbausektor vom Vortag fort. Mit einem Minus von 7,58 Prozent gingen sie erneut als schwächster Wert im Leitindex aus dem Handel.

Unterdessen konnten Maruha Nichiro abermals einen kräftigen Aufschlag erzielen. Mit einem Plus von 5,15 Prozent setzte sich die Aktie des in der Nahrungsmittelbranche tätigen Unternehmens an die Spitze des Nikkei.

Lesen Sie auch