Börse Tokio zum Wochenauftakt freundlich

Der Tokioter Aktienmarkt ist mit etwas höheren Notierungen in die neue Handelswoche gestartet. Der Nikkei-225 Index stieg bis zum Börsenschluss am Montag um 0,12 Prozent auf 10.141,99 Zähler. Höher hatte er zuletzt vor gut einem Jahr geschlossen.

Gefragt waren zum Wochenstart Fanuc, das Papier des Industrieroboter-Herstellers legte 1,97 Prozent zu. Am Markt wurde ein positives Analystenkommentar für den überdurchschnittlichen Kursanstieg verantwortlich gezeichnet.

Kursverluste gab es indes in einigen Aktien exportorientierter Unternehmen zu beobachten. Im Elektroniksektor schwächten sich Sony um 0,98 Prozent ab und die Autowerte Toyota verzeichneten ein Minus von 0,14 Prozent. Marktteilnehmer verwiesen auf den anziehenden Yen als Belastungsfaktor für Exporttitel.

Ganz unten auf der Kurstafel fanden sich am Berichtstag aber Versorger, die Börsianern zufolge unter einer negativen Branchenstudie litten. Kansai Electric Power gaben als schwächster Nikkei-Wert 4,18 Prozent nach.